Wir über uns


Unsere Ziele

Wir möchten dem Austausch zwischen Menschen verschiedener Kulturen ein Forum geben, die positiven Seiten eines kosmopolitischen Lebens betonen und aktiv gegen negative Stereotypen und Feindbilder angehen. Die Förderung von Kindern und Jugendlichen, insbesondere aus Migrantenfamilien, ist Kern unseren Arbeit: Bessere Bildungschancen sollen in der Zukunft mehr Gleichberechtigung ermöglichen.

Wie ist Interkultur entstanden?

Die Notwendigkeit, die Belange der Migranten ernst zu nehmen und den Bewohnern der Stadt neue Kommunikationsmöglichkeiten zu eröffnen, gab durch das Scheitern der Ausländerbeiratswahlen im Jahr 2000 Anlass, den Verein zu gründen. Die Gründer und Mitglieder sind Menschen verschiedener Herkunft, politischer Couleur und Religion sowie unterschiedlichen Alters.

Warum ein interkultureller Verein?

Für viele Dinge, auch wenn sie von unterschiedlichen Gruppen und Institutionen ebenfalls propagiert werden, ist es wichtig, eine Anlaufstelle zu haben. Manchmal benötigt man auch eine Brücke, um einen Weg auf die andere Seite zu finden. Unser Verein soll allen Germersheimern einen Ort bieten, an dem ein Austausch zwischen Menschen verschiedener Herkunft stattfindet, an dem man (gute!) Erfahrungen miteinander macht, an dem man Ideen für neue, bessere Wege des Zusammenlebens gemeinsam entwickelt.