Filmpremiere im Haus Interkultur

Filmpremiere im Haus Interkultur

Am Sonntag, den 8. Dezember, um 16 Uhr bietet der Verein Interkultur ein Kulturerlebnis der besonderen Art: Der in Germersheim ansässige Regisseur, Drehbuchautor und Schauspieler Hafiz Sahil aus Afghanistan zeigt im Anschluss an das Interkultur-Sonntagscafé „Cafe One World“ seinen neuen Film mit dem Titel „Ich bin in Europa“.

Die Komödie erzählt auf humorvolle Weise von den Irrungen und Wirrungen der Menschen, die nach Europa kommen. Der Film ist auf Paschtunisch. Die männliche Hauptrolle spielt Hafiz Sahil selbst, sein weiblicher Counterpart ist Ekaterina Lesnik aus Germersheim.

Anschließend besteht die Möglichkeit, mit Hafiz Sahil, Ekaterina Lesnik und den anderen Schauspielern und Schauspielerinnen, die teils russischer, teils pakistanischer Herkunft sind, ins Gespräch zu kommen.

Der Eintritt ist frei.


Live-Bühne am 29.11. mit Simon Zimmer

Der Singer-Songwriter Simon Zimmer aus Ettlingen präsentiert sein Album „Narrow Skies“.

20 Uhr Support (noch geheim)
21 Uhr Simon Zimmer solo mit „Narrow Skies“

Narrow Skies – begrenzte Himmel, so der Titel des ersten Albums von Simon Zimmer, das der Singer- Songwriter aus Ettlingen auf der Live-Bühne von Interkultur Germersheim präsentiert.

Im Vorprogramm ab 20 Uhr singt die Germersheimerin Karolina Juhasz solo zur Gitarre. Ab 21 Uhr erfüllt Simon Zimmer, der an diesem Abend ebenfalls solo auftritt, das Haus Interkultur im Lamotte-Park mit melancholischen und doch hoffnungsvollen, eindringlichen, aber puristischen Klängen
Seine Musik erzählt von Höhen und Tiefen des Lebens und erhält dadurch eine sehr persönliche Färbung. Ergänzt wird der Abend durch Songs vergangener Jahrzehnte, die mehr und mehr in Vergessenheit geraten sind.

Wir freuen uns auf den Abend mit Simon Zimmer!

Der Eintritt ist frei!


LLUVIA und ANICA zur KUMUNA am 8.11.

Zur KUMUNA (Kultur- und Museumsnacht) am 8.11. veranstaltet der Verein Interkultur in Germersheim einen audiovisuellen Abend mit Ausstellung und Livepainting von Michael Weisbrod zur Live-Musik von LLUVIA, die im Wechsel mit ANICA den Abend musikalisch gestaltet.

Interkultur präsentiert in seiner Location im Germersheimer Lamotte-Park Feinkost für Augen und Ohren: Der bildende Künstler Michael Weisbrod aus Essingen wird Bilder ausstellen und während des Abends zur Live-Musik von LLUVIA malen. Der Künstler lässt sich auch in seinem Atelier von der atmosphärischen Musik der Band inspirieren und tut dies in der KUMUNA erstmals zu Live-Musik und vor Publikum – eine absolute Premiere!

An der Interkultur-Theke wird mit Essen und Getränken für das leibliche Wohl gesorgt. Der Eintritt ist frei

LLUVIA hat bereits auf dem Festungsfest 2019 auf der Interkultur-Bühne für Stimmung gesorgt und wird Titel aus ihren Alben spielen, aber auch neue, noch unbekannte Songs.
Da es bei Singer-Songwriterin ANICA mehr um die Texte als um den Sound geht, bietet sie im stündlichen Wechsel mit LLUVIA reinen Musikgenuss – ohne Livepainting. Die Solokünstlerin singt ihre eigenen englischsprachigen Stücke, begleitet von Gitarre, Stompbox und Fußschellen.



Fußballergespräch am 6. November, ab 18.30 Uhr im Hufeisen

Gemeinsam mit Heidi Kokkinis-Brotz organisiert Interkultur ein Gespräch zwischen der Fußballlegende Hans-Peter Briegel und dem Sondernheimer Abdulkerim Cakar, der als 18-Jähriger zuzeit bei Eintracht Frankfurt spielt. Ein spannendes Treffen, das viele Einblicke in die Welt des Fußballs und das Zusammentreffen verschiedener Kulturen bieten wird. Alle sind herzlich dazu eingeladen, sich an diesem Gespräch zu beteiligen! Der Eintritt ist frei.


Interkultur erhält Ehrenpreis „Gemeinsam für Germersheim“

Interkultur hat am 27. Oktober den Ehrenpreis der Stadt Germersheim für seine herausragende Integrations-, Friedens- und Kulturarbeit erhalten. Damit wurden neben dem Einsatz der Aktiven für den Sonntagstreff „Café One World“ im Lamotte-Park, die zahlreichen Konzerte, das kulturelle Angebot des Vereins bei den Stadtfesten und nicht zuletzt auch die Europa-Aktion für ein solidarisches Europa gewürdigt. Interkultur freut sich besonders über die mit dem Ehrenpreis verbundene Anerkennung durch die Stadt.

Tony Tranter-Krstev, Karl-Heinz Deutsch, Mathias Becky, Marcus Schaile, Valkana Krstev, Sonja Häußler, Mohamad Zaid, Yvonne van de Zande (Foto: Iversen)


Interkulturelle Woche vom 22. bis 28. September

Bei Interkultur wird es in der interkulturellen Woche in Germersheim wieder bunt und informativ. Kommet zuhauf!

So. 22.9.2019

ab 13 Uhr Café One World mit Auftakt zur Interkulturellen Woche 2019
Ausstellungseröffnung – Menschen & Rechte sind unteilbar

Mit der neuen Ausstellung von PRO ASYL startet der Verein Interkultur Germersheim in die Interkulturelle Woche. Im Europawahljahr 2019 stellen die Plakate der Ausstellung das Thema „Menschenrechte und Europa“ in den Mittelpunkt. Die Plakate erinnern an die Entstehung und Begründung der Menschenrechte. Sie verweisen auf die Menschenrechte als unabdingbare Grundlage für demokratische Gesellschaften.

ab 13.30 Uhr

Zusammen leben, zusammen wachsen
– Zusammen malen, zusammen basteln

Vielfalt gemeinsam gestalten – Mal- und Bastelaktion für Jung und Alt im Rahmen des Café One World beim Verein Interkultur Germersheim. Angelehnt an das Thema der diesjährigen Interkulturellen Woche stehen „vielfältige“ Mal- und Bastelutensilien zur Verfügung. Hilfestellung und Tipps geben lokale Künstler*innen und Kunstbegabte. Kaffee, Tee & Kuchen sowie kalte Getränke gibt es gegen Spende.

Di. 24.9.2019

ab 19 Uhr
Vielfalt mitgestalten – dort, wo wir leben

Vorstellung von Kandidat_innen für den Beirat für Migration und Integration – ihre Motivation, ihre Ideen. Wer darf wählen? Wie läuft die Registrierung? Informationen zu Zielen und Aufgaben des Beirats für Migration und Integration (BMI). Wie können wir uns einbringen und beteiligen?

Sa. 28.9.2019

ab 19 Uhr

Orient meets Afrika Crossover-Abend im Haus Interkultur

Livemusik vom syrischen Musiker Samer Alhalabi (Oud) et al. mit Essen u.a. aus Eritrea und Syrien gegen Spende.


Fröhliches Kinderfest

Beim Kinderfest am 29. Juni  gab es viele emsige Maler und Stempler, die die Stempel-, Kartoffeldruck- und Malwerkstatt im Haus Interkultur für eine kreative Pause vom Kinderfesttrubel nutzten.


Festungsfest 2019: Germersheim bleibt bunt

Von Anfang an dabei und dieses Jahr zum 10. Mal feiert Interkultur Germersheim erneut ein rauschendes Fest auf dem Platz vor dem Haus Interkultur im Park Lamotte, mitten in der Stadt. Wie immer gibt es vor grandioser Kulisse ein abwechslungsreiches und vielfältiges Kulturprogramm mit internationalen kulinarischen Highlights.

Freitag, 14. Juni

  • ab 19 Uhr: The Reaper – Pop & Rock
  • ab 20 Uhr: Chainbrook – Rock
  • ab 21.30 Uhr: The Curbside Prophets – Surf, Rock & Reggae

Samstag, 15. Juni

  • ab 12 Uhr: Simone Mitzner – Singer-Songwriterin mit Gitarre, Ukulele, Stompbox
  • ab 13 Uhr: Isa Reinspach & Friends – Jazzstandards & Chansons
  • Kleine und große Künstler zeigen ihr Können:

ab 14 Uhr: Diamonds Dancing, Taekwando-Vorführung, OnlyFly, Flamenco, Orientalischer Tanz Tanzsportschule Yaroslava –

ab 16 Uhr im Haus Interkultur: Russisch-Deutsche Welt – Puppentheater

  • ab 16.30 Uhr: Schwitzke Venturini – Folk, Independent und Countryelemente
  • ab 18 Uhr: The Vineyard – Rock
  • ab 20 Uhr: UffgeBrassd – Yon Brassband-Style und Old Schocl Rap, Balkanpop und New Orleans
  • ab 22 Uhr DiscoBoooom – Hits der 70er Jahre

Sonntag, 16. Juni

  • ab 12 Uhr: The Yet Unnamed – Uni-Band-Projekt mit Balladen und poppigen Hits
  • ab 13 Uhr: Pasteis de Nata – Weltmusik mit Jazz, Furık und Pop
  • ab 14 Uhr: Kleine und große Künstler zeigen ihr Können:

ab 14 Uhr: Tanzsportschule Jaroslava, Tanzgruppe Iwuschki

ab 16 Uhr im Haus Interkultur: Russisch-Deutsche Welt – Puppentheater

  • ab 16:30: Minnow – Folk, Pop, Indie & Skaeinflüsse
  • ab 18 Uhr: Lluvic – Elektro-Pop
  • ab 19:30 Uhr: Libell – Deutscher Elektro-Pop
  • ab 21:00 Uhr: Yesterday’s Gone – Rock, Pop & Soul

Kommet zuhauf! Kuchenspenden fürs Café am Samstag und Sonntag sind willkommen. Und auch wer beim Auf- und Abbau mitanpacken möchte, kann sich gern bei yvonne@verein-interkultur.eu melden.


Lust auf Europa

Nach unzähligen Stunden, mit 1000 qm Europatuch, 3000 Ösen, vielen Ideen, vielen Helfern und vielen Spenden ist es soweit: Die Festung im Lamotte-Park zeigt sich in einem neuen Gewand und setzt damit ein Zeichen für Europa, Vielfalt, Frieden und Solidarität.

Auch innen sah die Grabenwehr am 9. Mai ganz anders aus als sonst: Ein Adhoc-Orchester des Goethe-Gymnasiums sorgte mit „Ohrenschmaus“ und „Trioropa“ für wunderschöne Klänge, besondere Rhythmen und spezielle Schlagfertigkeit im dunklen Festungsgemäuer.

War es in der Grabenwehr schön trocken, standen bei der anschließenden Einweihung des Europa-Platzes leider alle im Regen.

Ein Album mit den beeindruckenden teils fröhlichen, teils nachdenklichen Europa-Bildern, gemalt von Kindern und Jugendlichen aus Schulen Germersheims und der Umgebung (Eduard-Orth-Grundschule, Geschwister-Scholl-Grundschule, SFL-Schule (Nardini-Schule), Richard-von-Weizsäcker-Realschule, Goethe-Gymnasium, Realschule Lingenfeld, IGS Rülzheim, Collège „Georges Holderith“, Lauterbourg), finden Sie hier.