Monatliche Archive: Februar 2022


50 Jahre Insel Grün – Erinnerungen an das 2. British Rockmeeting 1972

Mit der Pink Floyd-Tributeband echoes und weiteren Bands auf eine Zeitreise ins Jahr 1972: Vor genau 50 Jahren fand in Germersheim das „2. British Rock Meeting“ auf der Insel Grün statt, bei dem internationale Rockgrößen für Furore sorgten – unter anderem Pink Floyd, damals schon etabliert, aber noch vor ihrem ganz großen Durchbruch mit „Dark Side of the Moon“.

Dieses „deutsche Woodstock“ am Rhein, zu dem einst zwischen 50 000 und 100 000 Besucher anreisten, soll am 21.05.2022 mit einem Konzert im Germersheimer Lamotte Park sowie einem Hippie-Markt wieder aufleben.

Den Auftakt bildet der in Mannheim geborene Sänger Chris Brandon, der schon mit Blueslegende B. B. King auf der Bühne stand und Popsongs mit einem Schuss Rhythm and Blues auf Lager hat.

Es folgen Blueprint – a tribute to Rory Gallagher. Hier ist der Name Programm: Keine billige Double-Show – die Musik des irischen Ausnahme-Gitarristen wird mit Liebe und Hochachtung gespielt.

Ein „Heimspiel“ haben Mario Siegmayer& The Teachers. Sie begeistern durch Leidenschaft und Virtuosität. Die einzelnen Bandmitglieder sind kein unbeschriebenes Blatt; allesamt Profimusiker mit jahrelangen Erfahrungen im Live- wie Studiobereich.

Den glanzvollen Höhepunkt bilden ab ca. 21.30 Uhr die echoes mit einer beeindruckenden Lightshow und garantiertem Pink-Floyd-Feeling.

Kartenpreis: 33,-€ zzgl. Gebühren.
Karten gibt es online bei Reservix

Oder bei folgenden Vorverkaufsstellen in Germersheim:
Pit Reisebüro
Buchhandlung Hilbert
Besucherzentrum Weißenburger Tor

Mit freundlicher Unterstützung der Sparkasse Südpfalz, der Stadt Germersheim, den Stadtwerken Germersheim, der Firma Freyer, der Physiotherapie Holger Müller und Pit Reisebüro

Weitere Infos auch auf facebook


Ausstellung zum 2. British Rockmeeting vor 50 Jahren

Mai 1972: Zum 2. British Rock Meeting fallen tausende Blumenkinder, Musikfans sowie zahlreiche US-Soldaten auf Motorrädern, bunt bemalten und mit Blumen geschmückten Fahrzeugen oder zu Fuß, ausgerüstet mit Rucksack und Schlafsack, in Germersheim ein, um drei Tage lang die rund 31 Bands auf der Insel Grün spielen zu hören, darunter so große Namen wie Pink Floyd, Status Quo und Uriah Heep.Von 25.03. bis 01.05. 2022 soll im Weißenburger Tor mit einer Ausstellung an diesen Meilenstein der Stadtgeschichte erinnert werden. Zu sehen sind Fotos vom Festival, die Privatpersonen sowie das Landesarchiv in Speyer zur Verfügung gestellt haben. Ein kurzer Film (ca. sieben Minuten), der während der Ausstellung in Dauerschleife laufen wird, lässt die Atmosphäre von damals wieder aufleben und versetzt die Besucher zurück in das Jahr 1972. Eröffnet wird die Ausstellung am 25.03. um 17 Uhr mit einem kleinen Rahmenprogramm im Weißenburger Tor. Es gelten die aktuellen Corona-Bestimmungen.Für den 21.05.22 ist außerdem ein Jubiläumskonzert mit der Pink-Floyd-Tributeband Echoes und mehreren anderen Bands im Germersheimer Lamotte-Park geplant. Der Kartenvorverkauf beginnt demnächst über Reservix.

Mit freundlicher Unterstützung der Sparkasse Südpfalz

Plakat: Klaus Jung / Foto: Dieter Verlohner


#WeRemember

Am Sonntag wurden in Germersheim von Künstler Gunter Demnig Stolpersteine verlegt. Wir gedenken damit den Germersheimer Opfern der NS-Zeit.

Die Verlegung geschah auf Initiative unseres Vereines. Wir bedanken uns herzlich beim Künstler Gunter Demnig, beim Historiker Hans-Jürgen Kremer für seine Recherchen, bei allen Beteiligten im Koordinierungsteam und den zahlreichen Stolperstein-Patinnen und Paten aus der Bürgerschaft für die Finanzierung und ideelle Unterstützung der Aktion! Unser Dank geht auch an die Stadt Germersheim für die Finanzierung der Kosten des Historikers sowie für die Herausgabe der Rechercheergebnisse durch das Buch „Exodus Vertreibung Shoah“. Gefreut haben wir uns über eine sehr breite Unterstützung der Aktion durch den Germersheimer Stadtrat und unseren Bürgermeister Marcus Schaile.